Ausschreibung 2017

m4 Award

create the future of medicine

4. Ausschreibung des Pre-Seed Wettbewerbs für die Medizin der Zukunft

Der m4 Award, der Pre-Seed Wettbewerb des bayerischen Staatministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, geht in die vierte Runde.

Der m4 Award unterstützt akademische Gründerteams bei der Überführung von exzellenter Forschung in innovative Produkte und Technologien und hilft dabei, die Projekte zu validieren und zur Ausgründungs-reife zu bringen. Durch die Vorgründungs-Förderung soll die Fähigkeit zu einer Anschlussfinanzierung erreicht werden. Es können Projektfördermittel für bis zu 2 Jahre (max. 250.000 Euro pro Jahr) beantragt werden. Alle geförderten Projekte erhalten außerdem eine intensive Projektbegleitung auf dem Weg zur Unternehmensgründung.

Bewerben können sich Wissenschaftlerteams an Hochschulen, Universitätskliniken und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Bayern, die an anwendungsorientierten Projektenmit Ausgründungspotenzial forschen, die die Herausforderungen der Medizin der Zukunft adressieren.

Themen

Mögliche Themenbereiche sind insbesondere:

  • innovative Wirkstoffe und zielgerichtete Therapien
  • individualisierte Vakzine und Immuntherapien
  • gentherapeutische Ansätze und Zelltherapien
  • neue Therapieformate für seltene Erkrankungen
  • neuartige Antiinfektiva und Antibiotika
  • Mikrobiom-basierte Anwendungen und Technologien
  • innovative Plattform-Technologien zur Biomarker-Identifikation, Prädiktion,
  • Prognostik, Diagnostik oder Wirkstoffentdeckung und -entwicklung,
  • inkl. Bioinformatik / Big Data

Kriterien

Folgende Kriterien sind für die Auswahl entscheidend:

  • hohes Innovationspotenzial und technisch-wissenschaftliche Originalität
  • tragbares Geschäftsmodell und hohes Ausgründungspotenzial
  • klare Alleinstellungsmerkmale gegenüber dem Wettbewerb
  • engagiertes und qualifiziertes Team mit grundsätzlicher Gründungsbereitschaft
  • erhebliches technisch-wissenschaftliches Risiko
  • positive Schutzrechtsituation
  • Anschlussfähigkeit am Ende der Förderung

Ablauf und Termine

1. Einreichung einer 4-seitigen Kurzbeschreibung des Projekts
Die Kurzbeschreibungen werden formal und thematisch geprüft und es werden Empfehlungen
für die Erstellung einer Projektskizze ausgesprochen. Die Antragsteller erhalten eine umfassende Beratung.

2. Einreichung einer 10-seitigen Projektskizze
Die m4 Award Jury aus Industrieexperten und Kapitalgebern begutachtet
die Projektskizzen und lädt ausgewählte Projekte zur Präsentation ein.

3. Präsentation vor der m4 Award Jury
Basierend auf der Skizze und der Projektpräsentation empfiehlt die m4 Award Jury die aussichtsreichsten Projekte für eine Förderung. Die förmliche Antragstellung erfolgt an den Projektträger Jülich.

Einreichung der Kurzbeschreibungen:        7. März  2017
Einreichung der Projektskizzen:            29. Mai 2017
Verleihung des m4 Awards:            Oktober 2017

BioM als zentrale Koordinationsstelle des m4 Award bietet Ihnen eine kostenfreie Beratung zu allen Stufen des Wettbewerbs. Selbstverständlich werden alle Informationen, die im Rahmen der Ausschreibung ausgetauscht werden, vertraulich behandelt. Alle Nutzungs- und Veröffentlichungsrechte verbleiben bei den Teilnehmern.

Downloads

Flyer m4 Award 2017

Fördergrundsätze für die 4. Ausschreibungsrunde des m4 Award

Gliederung Kurzbeschreibung des Projektes 4. Ausschreibungsrunde m4 Award

Gliederung Projektskizze 4. Ausschreibungsrunde m4 Award

Weitere Unterlagen für die Antragsphase finden Sie in Kürze hier.

Informationsveranstaltung

Donnerstag, 09. Februar 2017, 16:00 Uhr        
BioM Biotech Cluster Development GmbH
Am Klopferspitz 19a
82152 Martinsried

Vertraulichkeit

BioM als zentrale Koordinationsstelle des m4 Award bietet Ihnen eine kostenfreie Beratung zu allen Stufen des Wettbewerbs. Selbstverständlich werden alle Informationen, die im Rahmen der Ausschreibung ausgetauscht werden, vertraulich behandelt. Alle Nutzungs- und Veröffentlichungsrechte verbleiben bei den Teilnehmern.

 

 

Ansprechpartner

  • Christina Enke-Stolle

    Christina Enke-Stolle

    Senior Manager Start-Ups & Funding

    Phone:+49 (0) 89-89 96 79-26
    Fax:+49 (0) 89-89 96 79-79
    E-Mail:enke-stolle@bio-m.org

  • Dr. Petra Burgstaller

    Dr. Petra Burgstaller

    Senior Manager Start-Ups & Funding

    Phone:+49 (0) 89 / 89 96 79-23
    Fax:+49 (0) 89 / 89 96 79-79
    E-Mail:burgstaller@bio-m.org

Als Kompetenzträger im Forschungs- und Innovationsmanagement unterstützt der Projektträger Jülich seine Auftraggeber im Bund und in den Ländern sowie die Europäische Kommission bei der Realisierung ihrer forschungspolitischen Zielsetzungen, insbesondere in der Projektförderung.
Der Projektträger Jülich ist mit der Antragsbearbeitung und Abwicklung der Fördermaßnahme ab dem Zeitpunkt der Jurysitzung beauftragt.

Kontakt:
Dr. Nina Dückers
n.dueckers@fz-juelich.de
Tel.: +49 (0) 2461 61 96422

Unterstützt von

Unterstützt von