COVID-19

Im Rahmen der COVID-19-Pandemie gilt es, die Entdeckung und Entwicklung sicherer und wirksamerer Medikamente und Impfstoffe zu beschleunigen. Deshalb startet BioM einen Projekt-Aufruf zur Lösung der COVID-19-Krise sowie die BioM-COVID-19-Plattform

Projekt-Aufruf zur Lösung der COVID-19-Krise


BioM ruft alle Mitglieder unseres Netzwerkes auf, innovative Beiträge zur Lösung der COVID-19 Krise einzubringen.


Wir nehmen Ihre Vorschläge gerne auf, unterstützen Sie bei der Umsetzung und vernetzen Sie mit den richtigen Ansprechpartnern.
Wenn Sie Lösungen für die aktuelle Krise in folgenden Bereichen haben, kontaktieren Sie uns bitte so schnell wie möglich:

  • Behandlungs-, Präventions- oder Diagnosewerkzeuge
  • Ermöglichung von Technologien, die die Entwicklung von Impfstoffen, Arzneimitteln oder diagnostischen Tests beschleunigen
  • Methoden zur Beschleunigung oder Verbesserung klinischer Studien
  • Methoden zur Überwachung und Kontrolle der Virusentwicklung
  • Verbesserung der Produktions- und Liefermethoden
  • Technologien und Lösungen zur Infektionsprävention und -kontrolle
  • Jede andere Technologie oder jeder andere Ansatz, der Lösungen für die dringendsten Probleme im Zusammenhang mit der Pandemie bietet

Kontakt: info@bio-m.org

BioM-COVID-19-Austauschplattform für die Suche nach Partnern, Technologien und Expertisen zur Unterstützung von COVID-19 Forschungsprojekten

Wir möchten für alle Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kliniken eine Austauschplattform für die Suche nach Partnern, Technologien und Expertisen im Rahmen von COVID-19 Forschungsprojekten anbieten. Hier geht es zur BioM-COVID-19-Plattform.

Sie können Ihre jeweilige Anfrage oder Suche nach Kooperationspartnern bzw. Ihr Angebot an Technologien oder Expertisen über das BioM COVID-19 exchange platform-Formular per E-Mail schicken an info@bio-m.org.

a)    Wir veröffentlichen Ihr Gesuch oder Angebot unter BioM-COVID-19-Plattform.

b)    wenn das Projekt vertraulich behandelt werden soll, nehmen wir Ihre Vorschläge gerne auf und vernetzen Sie mit geeigneten Ansprechpartnern aus dem akademischen Bereich oder der Industrie.

COVID-19 - Fördermöglichkeiten

BioM unterstützt biopharmazeutische Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Ideen und Projekte. Deshalb helfen wir Ihnen gerne dabei, die richtigen Förderprogramme und Ansprechpartner zu finden. Melden sie sich hierfür gerne bei uns unter info@bio-m.org.

Hier finden Sie zusammengefasste Informationen zu Förderprogrammen: COVID-19 - Fördermöglichkeiten

COVID-19 - Infos für Unternehmen

Wir wollen Sie außerdem als Unternehmen mit folgenden offiziellen Dokumenten, die die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihr Unternehmen abfedern sollen, informieren: COVID-19 - Infos für Unternehmen

Dr. Petra Burgstaller
Dr. Petra Burgstaller

Head of inQlab


Christina Enke-Stolle
Christina Enke-Stolle

Head of inQlab


Mehr zum Thema

SPRIND-Förderung für m4 Award Gewinner Plectonic und seinen Nanoschalter zur gezielten Tumorbekämpfung

Plec­to­nic Bio­tech aus Mün­chen er­hält eine Finan­zie­rung der Bun­de­s­agen­tur für Sprun­gin­no­va­tio­nen SPRIND. Das Start-up, ein…

Noch bis 30.11. für den Digitalen Gesundheitspreis von Novartis bewerben

No­var­tis wählt in Deutsch­land jedes Jahr span­nen­de E-He­alth-Pro­jek­te aus, die das Po­ten­ti­al haben, die Zu­kunft der Me­di­zin…

Forschungsnachwuchs im Freistaat: Bayern mit 16 ERC Starting Grants in Deutschland Spitze

Bay­erns For­schungs­nach­wuchs ist in Deutsch­land Spit­ze: 16 der 81 ERC St­ar­ting Grants 2022 für Deutsch­land gehen an…