Nachrichten

MorphoSys schließt Technologietransfer in strategischer Antikörperallianz ab

Vollständige Installation der HuCAL-Plattform löst Meilensteinzahlung in zweistelliger Millionenhöhe aus


Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment; TecDAX) gab heute den Erhalt einer technologiebezogenen Meilensteinzahlung von Novartis in Verbindung mit der Installation der HuCAL-Antikörperplattform bei Novartis Institutes for BioMedical Research in Basel, Schweiz, bekannt. Ausgelöst wurde die Meilensteinzahlung in zweistelliger Millionenhöhe aufgrund einer Option des im Jahr 2007 zwischen den beiden Unternehmen geschlossenen Vertrags, die HuCAL-Technologie bei Novartis zu internalisieren. Die Kooperation zwischen den Unternehmen bleibt von der Erreichung des Meilensteins ansonsten unberührt. Sowohl die Anzahl der aktiven Programme, die von Novartis durchgeführt werden, als auch die Zahl der Mitarbeiter, die bei MorphoSys an Novartis-Projekten arbeiten, bleibt unverändert.

"Wir freuen uns, diesen wichtigen Meilenstein mit Novartis gerade einmal drei Jahre nach Unterzeichnung der strategischen Allianz erreicht zu haben", kommentierte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG. "Die Zahlung ist von großer finanzieller Bedeutung für MorphoSys. Darüber hinaus unterstreicht dieses Ereignis das Engagement von Novartis für die HuCAL-Technologie und den nachhaltigen Erfolg unserer Kooperation, die auf dieser Technologie basiert."
Die im Dezember 2007 geschlossene Allianz zwischen MorphoSys und Novartis stellt eine der umfangreichsten strategischen Allianzen zur Erforschung und Entwicklung von Biopharmazeutika der gesamten Branche dar. Der Zehnjahresvertrag hat einen möglichen Wert von einer Milliarde US-Dollar und schließt die Nutzung der firmeneigenen HuCAL-Technologie von MorphoSys zur Generierung einer großen Anzahl von therapeutischen Antikörperprodukten mit ein. MorphoSys erhält Technologie-Lizenzgebühren, Förderungen im Bereich Forschung und Entwicklung sowie produktbezogene Meilensteine und Lizenzgebühren. Im Rahmen der Kooperation laufen derzeit rund 35 therapeutische Antikörperprogramme, von denen sich fünf in der klinischen Entwicklung befinden.
 

MorphoSys in Kürze:
Die MorphoSys AG ist ein unabhängiges Biotechnologie-Unternehmen, das innovative Antikörper für therapeutische, diagnostische und Forschungszwecke entwickelt. Die firmeneigene HuCAL-Technologie zählt weltweit zu den leistungsstärksten Methoden zur Herstellung vollständig menschlicher Antikörper. Durch den erfolgreichen Einsatz dieser und anderer firmeneigener Technologien ist MorphoSys führend im Bereich therapeutische Antikörper, einer der am schnellsten wachsenden Medikamentenklassen in der pharmazeutischen Industrie. Im Rahmen von Partnerschaften mit einigen der weltweit größten Pharmakonzerne hat MorphoSys eine Pipeline mit mehr als 60 Medikamentenkandidaten aufgebaut. Das Unternehmen erweitert seine Wirkstoff-Pipeline zum einen durch neue Partner-Programme, zum anderen durch ein wachsendes Portfolio an firmeneigenen therapeutischen Antikörpern. Bei seinem firmeneigenen Portfolio konzentriert sich MorphoSys auf die Bereiche Onkologie und entzündliche Erkrankungen. Sein am weitesten fortgeschrittenes Programm ist MOR103, ein vollständig menschlicher Antikörper gegen GM-CSF, befindet sich derzeit in einer Studie der Phase 1b/2a in Patienten mit rheumatoider Arthritis. Mit Hilfe seiner Geschäftseinheit AbD Serotec weitet MorphoSys den Einsatz seiner Technologien auf den Diagnostik- und Forschungsmarkt aus. Der Hauptsitz von MorphoSys befindet sich in Martinsried bei München. Das Unternehmen ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol "MOR" notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.morphosys.de


HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM®, CysDisplay® und RapMAT® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG. arylaTM ist ein Warenzeichen der MorphoSys AG.



Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.





Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
MorphoSys AG
Dr. Claudia Gutjahr-Löser
Head of Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-122

Mario Brkulj
Senior Manager Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-454

Jessica Kulpi
Specialist Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-332

investors@morphosys.com