Nachrichten

Artikel von BioM über die bayerische Biotechnologiebranche

B2B-Matchmaking mit kanadischen Unternehmen zum Thema Präzisionsmedizin und Onkologie

Am 19. Mai machten einige kanadische Firmen aus British Colombia Rast in München. Austausch und Networking war das Ziel der gemeinsamen Veranstaltung von BioM und kanadischer Botschaft. Neben Präsentationen zu den Standorten Kanada und Bayern, stellten sich Firmen aus Bristish Columbia und München in einer Pitchrunde vor.

Wenn einer eine Reise tut…, und diese auch noch über den großen Teich führt, dann will man natürlich gerne einige Stationen wie auf einer Perlschnur aneinanderreihen, und so war München auch eine der Stationen, an der am 19. Mai einige kanadische Firmen aus British Colombia Rast machten. Austausch und Networking war das Ziel der gemeinsamen Veranstaltung von BioM und kanadischer Botschaft.

Wie attraktiv Kanada mit Vancouver als Investitionsstandort ist, zeigte Natalie Dakers, Präsidentin und CEO des Accel-Rx Health Sciences Accelerator in Vancouver in ihrer Präsentation. Neben ökonomischer und sozialer Sicherheit gelte der Standort auch als international anerkannte Forschungsgemeinschaft und biete Vorzüge in Bezug auf Kosten und Steuern. Wie das Bayerische Biotech-Cluster kann auch Kanada mit zahlreichen Entdeckungen im Biotech-Bereich aufwarten.

Hubert Birner, Managing Partner, TVM Capital Munich, war eine weitere Attraktion der Veranstaltung und stellte die Rolle seines global agierenden Unternehmens bei der Finanzierung von Biotech Firmen vor. TVM Capital ist vor allem in Deutschland, Kanada und USA tätig und an einigen erfolgreichen M&As beteiligt. Gerade die verstärkten Aktivitäten in Kanada führten diese transatlantische „Geldbrücke“ sehr konkret vor das geistige Auge der Zuhörer.

Passend dazu gab Horst Domdey, CEO, BioM Biotech Cluster Development, München einen Überblick über die Geschichte, Entwicklung und auch die jüngsten Erfolge der Bayerischen Biotechnologie-Landschaft in Punkto Finanzierungen.

Anschließend konnten sich in einer jeweils fünfminütigen Vorstellung die teilnehmenden Firmen präsentieren,

aus British Columbia:
www.sitkabiopharma.com
www.precisionnanosystems.com

www.triumf.ca

aus München:
www.avergen.com
www.celltool.de

www.oncobeta.com
www.bicoll-group.com
 

Konkrete Überschneidungspunkte und Potential für eine Zusammenarbeit ergab sich im Bereich der Radioisotopen-Technologie der Münchner Firma OncoBeta International GmbH (Muttergesellschaft ITM AG) mit der kanadischen Triumf, der zentralen kanadischen Einrichtung für Nuklearphysik. Ein abschließendes Get-together mit kanadischer Craftbier-Verkostung ließ den Teilnehmern die Möglichkeit, engere Verbindungen zu knüpfen und potentielle Kollaborationen auszuloten.