Nachrichten

Bayerns ältestes Biotech-Unternehmen: Mikrogen feierte sein 30-jähriges Jubiläum mit einem Symposium

Mikrogen feierte Ende Mai sein 30-jähriges Jubiläum mit einem Symposium im Haus der Bayerischen Wirtschaft.

30 Jahre Mikrogen

Mikrogen feierte sein 30-jähriges Jubiläum Ende Mai mit einem Symposium © Mikrogen mit u.a. Horst Domdey (2.v.l.), Erwin Soutschek (3.v.l.), Manfred Motz (4.v.l.)

Mikrogen feierte Ende Mai sein 30-jähriges Jubiläum mit einem Symposium im Haus der Bayerischen Wirtschaft.

Im April 1989 beschlossen zwei junge Wissenschaftler, sich mit innovativen Testsystemen selbständig zu machen. Dr. Manfred Motz und Dr. Erwin Soutschek (zum größeren Gruppenbild) gründeten die Firma MIKROGEN GmbH und entwickelten als eine der ersten Tests für die Diagnostik von bakteriellen und viralen Infektionen auf gentechnischer Basis. In den vergangenen 30 Jahren hat MIKROGEN wegweisende Testsysteme entwickelt, die sowohl im In- als auch im Ausland aus der Routinediagnostik nicht mehr wegzudenken sind.

MIKROGEN wurde als Spin-off des Max-von-Pettenkofer-Instituts der Ludwig-Maximilians-Universität gegründet und kann sich somit unter die ersten Biotechnologiefirmen Deutschlands einreihen.

Zunächst konzentrierten sich die beiden Molekularbiologen auf den Nachweis von HIV; ein Meilenstein lag in den neunziger Jahren in der Entwicklung eines Testverfahrens zum Nachweis von Borrelieninfektionen. Hier konnten entscheidende Fortschritte zur Verbesserung der serologischen Diagnostik erzielt werden. Dies wird auch durch die zahlreichen Patente dokumentiert. Heute zählt das Unternehmen weltweit zu den größten Spezialisten für die Entwicklung von Testsystemen auf der Basis rekombinanter Antigene. In den vergangenen dreißig Jahren hat MIKROGEN wegweisende Testsysteme zum Nachweis von schweren Erkrankungen wie dem Pfeifferschen Drüsenfieber oder Hepatitis sowie Autoimmunerkrankungen entwickelt.

Die Testsysteme der Firma MIKROGEN sind sowohl im In- als auch im Ausland essentieller Bestandteil der Routinediagnostik. MIKROGEN entwickelt, produziert und vertreibt die auf rekombinanten Antigenen basierenden Testsysteme. Die Produktpalette für qualitätsbewusste Kunden wird durch die Kooperationen mit ausgewählten namhaften Institutionen erweitert und automatisiert.

Das in Neuried angesiedelte Unternehmen beschäftigt rund 130 Mitarbeiter. Von Anfang an setzten die Gründer auf kontinuierliches organisches Wachstum. Mit einem Jahresumsatz von nunmehr über € 14 Mio. wirtschaftet MIKROGEN bis heute ohne Fremdkapital.

Eine enge Zusammenarbeit mit der Wissenschaft ist das Erfolgsrezept dieser Arbeit. Deshalb feierte Mikrogen sein 30-jähriges Bestehen Ende Mai im Rahmen eines wissenschaftlichen Symposiums Haus der Bayerischen Wirtschaft. Namhafte Referenten informierten über Aktuelles aus Forschung und Diagnostik.

Eine Zusammenfassung der Vorträge finden Sie unter: 17. Mikrogen Symposium

Die BioM gratulierte mit Horst Domdey vor Ort auf dem Symposium - aber auch als Ganzes herzlich!

Weitere Informationen
www.mikrogen.de