Nachrichten

Cambridge und LMU stärken Zusammenarbeit

Die Universität Cambridge und die LMU München haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um die Zusammenarbeit in Lehre und Forschung zu stärken und weiter auszubauen.

© pixabay

Die Universität Cambridge und die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um die Zusammenarbeit in Lehre und Forschung zu stärken und weiter auszubauen.

Die strategische Partnerschaft zwischen den beiden forschungsstarken Universitäten soll die wichtigen Beziehungen zwischen den britischen Universitäten und ihren Partnern in Europa auch nach dem Brexit erhalten. Mit der gemeinsamen Vereinbarung möchten die beiden Hochschulen die bereits in zahlreichen Fachbereichen bestehende Zusammenarbeit stärken und erweitern.

Führende Wissenschaftler aus Cambridge und München sowie Führungskräfte aus den jeweiligen Universitätsverwaltungen kamen zu Gesprächen unter der Leitung von Professor Bernd Huber, Präsident der LMU, und seinem Kollegen Professor Stephen Toope, Vice-Chancellor der Universität Cambridge zusammen. Als Ergebnis der Konsultationen vereinbarten beide Universitäten, ein gemeinsames fächerübergreifendes Programm zu entwickeln. Es soll voraussichtlich im Frühjahr 2019 starten und gemeinsame Forschungsaktivitäten, den Austausch von Wissenschaftlern, aber auch gemeinsame Initiativen in der Lehre und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses umfassen.

Professor Stephen Toope, Vice-Chancellor der Universität Cambridge: „Keine Universität kann die Antworten auf die großen Herausforderungen in unseren heutigen unruhigen Zeiten alleine finden. Kooperation und Weltoffenheit sind notwendig, um unseren akademischen und gesellschaftlichen Auftrag zu erfüllen. Unsere Partnerschaft mit der LMU, eine der führenden Universitäten Europas, schafft spannende neue Möglichkeiten, um gemeinsam die schwierigen Fragen unserer Zeit anzugehen, und bietet unseren Studierenden eine umfassendere Ausbildung.”
Professor Bernd Huber, Präsident der LMU: „Die strategische Partnerschaft mit der Universität Cambridge, eine der führenden Universitäten in Europa und der Welt, wird sicherlich zukunftsweisende neue Impulse in die Forschung und Lehre an der LMU bringen. Unsere Partnerschaft sorgt dafür, dass Kooperation und Austausch, die für wissenschaftliche Innovation unerlässlich sind, trotz Brexit erfolgreich und reibungslos weitergeführt werden können.”

Pressemitteilung: www.uni-muenchen.de/aktuelles/news/2018/cambridge.html