Nachrichten

Covid-19: Roche-Antikörpertest "made in Penzberg" - Besuch von Söder und Spahn vor Ort

Ministerpräsident Söder und Bundesgesundheitsminister Spahn besuchen Roche Diagnostics in Penzberg bei München um sich über den aktuell zugelassenen, hochspezifischen Covid-19-Antikörpertest zu informieren.

Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit, spricht im Entwicklungslabor des neuen Elecsys® Anti-SARS-CoV-2 Antikörpertests mit Forschern und Entwicklern des Tests. © Roche

Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am 4. Mai 2020 gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Roche Diagnostics GmbH in Penzberg besucht. Die Roche Diagnostics GmbH stellte einen ganz aktuell durch die FDA zugelassenen neuen Corona-Antikörpertest vor.

Der Antikörper-Test der Firma Roche "Elecsys® Anti-SARS-CoV-2" sei in der Treffsicherheit und Spezifität von "bisher unerreichter Qualität", wie der Roche-Verwaltungspräsident Dr. Christoph Franz erläuterte. Die hochtechnischen Großanalysegeräte (cobas) seien in großen deutschen Untersuchungslaboren vorhanden, um dort den Test in großer Zahl durchführen zu können. Die Firma plant zudem den Ausbau der Testentwicklung in Penzberg, um schon in wenigen Wochen bereits millionenfach das Testequipment bereitstellen zu können.

Die Bundesregierung habe für das deutsche Gesundheitswesen laut Jens Spahn bereits mehrere Millionen dieses Tests bestellt. Nach einer Vereinbarung zwischen Roche und dem Bundesgesundheitsministerium sollen die ersten Tests bereits im Mai an Gesundheitseinrichtungen in Deutschland ausgeliefert werden. Dazu erklärte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: „Antikörpertests helfen uns, zu wissen, wer eine Corona-Infektion schon durchgemacht hat. So gewinnen wir Erkenntnisse über das tatsächliche Ausbruchsgeschehen. Sobald gesicherte Erkenntnisse über eine mögliche Immunität nach durchgemachter Infektion vorliegen, gewinnen die Tests noch größere Bedeutung. Die Kooperation mit Roche ist ein wichtiger Baustein im Kampf gegen das Corona-Virus.“

Der SARS-CoV-2-Antikörpertest von Roche weist nach eigenen Angaben eine  Spezifität von mehr als 99,8% und eine Sensitivität von 100% auf. Die Sensitivität gibt den Prozentsatz an, mit der der Test eine überstandene Infektion tatsächlich erkennt. Die Spezifität sagt aus, wie viele nicht im Vorfeld an COVID-19 Erkrankte von dem Test auch tatsächlich als solche erkannt werden.

Zusätzlich verkündete Roche, 250 Millionen Euro über vier Jahre in einen neuen Hub in Penzberg zu investieren, in dem Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für diagnostische Tests zusammengeführt und gebündelt werden sollen. Schon heute werden in Penzberg - in Kooperation mit nationalen und internationalen Forschungsinstituten - Wirkstoffe und diagnostische Tests erforscht und für Deutschland und die Welt produziert. Dazu gehört unter anderem auch der neue serologische Antikörpertest Elecsys® Anti-SARS-CoV-2.

Ministerpräsident Markus Söder sagte dabei eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von etwa 40 Mio € durch den Freistaat zu. Söder betonte: „Die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig robuste Wertschöpfungsketten im Bereich der Wirkstoffproduktion und Testentwicklung sind. Wir müssen die in Deutschland und Bayern bereits vorhandene Forschungskapazität schnell ausbauen. Daher begrüße ich die Investition von Roche in den Standort Penzberg sehr. Sie fördert nicht nur die Forschung und Entwicklung im Bereich Pharma, sondern stärkt den Hightech-Standort Bayern insgesamt. Dieses Engagement werden wir als Freistaat substanziell unterstützen.“

„Der Hub wird Teil unseres weltweiten Kompetenznetzwerks in der Entwicklung von diagnostischen Tests im Bereich der Infektiologie und ist ein klares Bekenntnis zum Forschungs- und Entwicklungsstandort Deutschland. Es geht um Spitzentechnologie von Weltrang in Bayern“, sagte Dr. Christoph Franz, Verwaltungsratspräsident von Roche.

Nähere Informationen zum mit großer medialer Beachtung begleiteten Präsentationsevent finden Sie unter den folgenden Links:

BR24 - unter diesem Link nachzusehen: https://www.pscp.tv/w/1DXGyeAzeAVGM

Roche Deutschland, Medienmitteilung zum Besuch: https://www.roche.de/medien/meldungen/bundesgesundheitsminister-spahn-und-bayerischer-ministerpraesident-soeder-besuchen-roche-5138.html

Roche Deutschland, Medienmitteilung zum Test: https://www.roche.de/medien/meldungen/covid-19-antikoerpertest-von-roche-erhaelt-von-us-amerikanischer-fda-die-genehmigung-zur-verwendung-in-notfallsituationen-5137.html