Nachrichten

Artikel von BioM über und für die bayerische Biotechnologiebranche

Das waren Ihre Highlights 2017

Der Blick zurück sollte bei schneller Vorwärtsfahrt möglichst nur kurz dauern, und selbst wenn dieses Jahr nun für einige Tage etwas gemächlicher auszuklingen scheint, so steht beispielsweise mit der Annual JP Morgan Healthcare Conference gleich nach Heilig-3-Könige bereits wieder das erste Jahres-„Hochlicht“ überdeutlich im Kalender und den Vorbereitungs-To-do-Listen. So ein großartiges Verschnaufen ist das also für einige bzw. viele gar nicht. Darum also nun ein Kurzrückblick:
Wenn wir unsere Leser entscheiden lassen, so haben wir ganz klar die 5 Top-News in 2017 in dieser Reihenfolge berichten können:

  • US-Zulassung für MorphoSys‘ verpartnertem Antikörper Guselkumab (jetzt Tremfya ® durch Janssen/Johnson&Johnson)
  • Pieris schließt Milliarden-Deal mit AstraZeneca ab (einer von mehreren großartigen Deals der Freising/Bostoner Firma)
  • Merck (MSD) übernimmt die Martinsrieder Rigontec
  • 350 Gäste feiern 20 Jahre BioM
  • m4 Award-Verleihung - 5 bayerische Siegerteams freuen sich über insgesamt 2,5 Mio. €


Und auch bei den Veranstaltungsempfehlungen haben Sie ein klares Stimmungsbild abgegeben und sich insbesondere für diese 5 Events interessiert:

  • das erstmalig durchgeführte BioM FORUM Science&Health (in 2018 macht das eine Pause, in 2019 werden wir wieder ein solches FORUM anbieten - dafür machen wir im Herbst 2018 ein "Forum Translational Medicine" in Würzburg, Infos dazu folgen)
  • den ersten BioM BioEntrepreneurship Summit auf dem Campus Großhadern/Martinsried (an dem zungenbrechlerischen Titel arbeiten wir noch)
  • das Seminar „ FDA Regulatory Affairs during Drug Development - Your Road to Success” (obwohl es erst im Januar 2018 stattfinden wird)
  • den Workshop “Road to the Clinic for Biologic Therapeutics”, den das Johnson&Johnson Innovation Lab bei uns angeboten hat
  • und den bekannten BioM Crash-Kurs Biotechnologie (in der Neuauflage 2018 - und es sind noch Plätze frei!)


Für dieses Interesse wollen wir uns gerne bei Ihnen bedanken, für die Zusammenarbeit und anregenden Diskussionen über den Jahresverlauf sowieso und freuen uns darauf, Sie auch im Neuen Jahr mit hoffentlich ganz viel spannenden Nachrichten und den passenden Veranstaltungsthemen versorgen zu können.

Ihr Newsletter-Redaktions-Team