Strategie

Unsere Strategie

BioM unterstützt auf dem Nährboden einer herausragenden Forschungslandschaft die Entwicklung des Großraums München zu einem der international stärksten Innovations- und Industriecluster in der Biotechnologie und angewandten Gesundheitsforschung.

Dafür identifiziert, bewertet und implementiert BioM aktuelle Themen und Trends in der Medizin und im Gesundheitswesen. Ziel ist es, Impulse für die inhaltliche Ausrichtung und nachhaltige Entwicklung des Standorts zu setzen. Dabei sollen optimierte, global wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für Innovation, Unternehmensaufbau und -wachstum geschaffen werden. Dies unterstützt BioM durch gezielte Interaktionen mit dem politischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Umfeld.

Die Strategie, den Cluster als Standort für die Medizin der Zukunft weiter zu stärken, basiert auf vier Säulen:

Bioentrepreneurship

Ziel: Die Entwicklung des BioM Clusters zu einem optimalen Standort und Ökosystem für Unternehmensgründungen im Bereich der medizinischen Biotechnologie, inklusive der digitalen Medizin.

Der virtuelle BioM Start-up Inkubator inQlab bietet umfassende und branchenspezifische Unterstützungsangebote für Gründer im Life Science Bereich von der Pre-Seed- bis zur Wachstumsphase. Der Fokus liegt auf individuellem Coaching und Mentoring, Vernetzung und Finanzierung.

Geschäftsentwicklung regional/international

Ziel: Eine nachhaltige Stärkung des Wachstums der bayerischen biomedizinischen Industrie.

BioM stellt hierfür eine regional sowie international ausgerichtete Plattform zur Vernetzung mit Industriepartnern, Wissenschaft, Kliniken, Investoren, Ministerien und Politik bereit, um neue Geschäftsbeziehungen, Interessensverbünde und andere Initiativen zu ermöglichen. Durch zahlreiche Angebote werden Kooperationsprozesse, Geschäftsanbahnungen und Markterschließungen beschleunigt und eine Infrastruktur auch für regionale Zusammenarbeit geschaffen. Ein gezielter Kompetenzaufbau unterstützt die Unternehmen dabei, global wettbewerbsfähig zu sein. BioMs internationale Präsenz zieht Investitionen und Talente nach Bayern, die für eine erfolgreiche Weiterentwicklung den Clusterunternehmen zur Verfügung stehen.

Kompetenzaufbau & Human Resources

Ziel: Aufbau von Kompetenz und Fachwissen sowie Vermittlung von qualifiziertem Personal für die Clusterakteure.

Kernaufgabe von BioM ist die Vermittlung von bedarfsorientiertem, tiefergehendem Fachwissen in Form von BioM-Veranstaltungen sowie durch Informationen und Zugang zu externen Fort- und Weiterbildungen. Dem Bedarf an qualifizierten Fachkräften begegnet BioM mit Services zur Stellen-, Personal- und Expertenvermittlung. Das Anwerben von Absolventen, Fachkräften und Experten wird zudem durch eine gezielte Darstellung des Standorts mit all seinen Akteuren und Arbeitsfeldern unterstützt.

Standortmarketing und PR

Ziel: Größere Sichtbarkeit der Clusterakteure und Hervorhebung der Stärken des BioM-Clusters und des Standorts Bayern im Gesundheitssektor.

Als etabliertes Kompetenzzentrum stellt BioM multimediale Informationen aus dem Biotechnologie Cluster Bayern sowie über branchenrelevante Entwicklungen aus Industrie und Forschung bereit. Ausgerichtet auf Biotechnologie- und Pharmazie-Unternehmen, Wissenschaftler, Gründer, Fachkräfte und Investoren informiert BioM über die Qualitäten und Vorteile des Wirtschafts- und Forschungsstandorts Bayern und fungiert als kompetenter Ansprechpartner. Mit gezielten Marketing- und PR-Aktivitäten trägt BioM zu einer größeren Sichtbarkeit und Attraktivität des Standorts bei.

Prof. Dr. Horst Domdey
Prof. Dr. Horst Domdey

Managing Director



Cluster Biotechnologie Bayern

Auszeichnung

BioM ist Träger des europäischen "Gold Label for Cluster Excellence".