Veranstaltungen

BioM-Forum Cybersicherheit in Biotech-KMU und Start-ups

Wie Sie Ihr Unternehmen vor elektronischen Angriffen schützen können

Datum und Ort
Dienstag, 27.06.2017, 9:00 – 12:30 Uhr
BioM Biotech Cluster Development GmbH, Am Klopferspitz 19 a (IZB West II, Seminarraum 3. OG), 82152 Martinsried

Inhalte

Jüngste Berichte über gezielte elektronische Attacken auf das Unternehmens-Know-how bis hin zu gravierenden Sicherheitslücken in Hard- und Software, haben das Thema Cybersicherheit verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Das betrifft keineswegs nur große Unternehmen, sondern gerade Biotech-KMU und Start-ups mit hochinnovativen Technologien, Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung, Prozessabläufe sowie frühe Forschungsprojekte mit oft unzureichendem Patentschutz sind begehrte Ziele.

Herkömmliche Sicherheitsstandards wie Firewall und Antivirenschutz reichen im Hinblick auf die heutige Vernetzung und die Professionalität von Cyberkriminellen nicht mehr aus.

In dem BioM-Forum erfahren Sie …

  • wissenswertes über die Methoden der Angreifer
  • welche Unternehmensdaten besonders gefährdet sind
  • wie Sie Ihr Unternehmens-Know-how schützen können
  • wie Sie Ihre IT-Infrastruktur auf eine zertifizierte Ebene stellen können 

Darüber hinaus haben Sie im anschließenden Networking die Möglichkeit, persönlichen Kontakt zu Referenten und Teilnehmern zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

Themenschwerpunkte

  • Gefahren der Wirtschaftsspionage
  • Sicherheits- und Datenschutzanforderungen: Informationssicherheitsmanagementsysteme

Zielgruppe

  • Biotechnologie-Unternehmen
  • Vorgründungsprojekte und Start-ups aus dem Biotechnologie-Umfeld

Referenten

  • Elisabeth Greiner, Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz

  • Felix Struve, Bayerisches IT-Sicherheitscluster e.V.

Kursflyer
Die detaillierte Agenda zum Download fnden Sie hier.

Organisation
Anne-Kathrin Lorenz
BioM Biotech Cluster Development GmbH
E-mail: lorenz@bio-m.org
Tel.: +49 (0) 89-899679-15

Anmeldung
Anmeldeschluss: 23. Juni 2017
Teilnahmegebühr: 80,00 Euro (+ MwSt.) für Academia;
130,00 Euro (+ MwSt.) für Industrie