Veranstaltungen

BioM Seminar: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)

BioM Seminar: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

© Shutterstock

Datum und Ort

Donnerstag, 02. März 2023, 14:00 – 17:30 Uhr
BioM Biotech Cluster Development GmbH, Am Klopferspitz 19 a (IZB West II, Seminarraum 3. OG), 82152 Martinsried

Inhalt und Schwerpunkte

Am 1.1.2023 ist das „Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten" kurz Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Kraft getreten. Durch das Gesetz werden in Deutschland ansässige Unternehmen verpflichtet auf die Einhaltung international anerkannter Menschenrechte und Umweltstandards in ihren Lieferketten zu achten und zu diesem Zweck entsprechende interne Strukturen aufzubauen. Gleichzeitig werden die Rechte von Opfern von Menschenrechtsverletzungen sowie die Rechte der Zivilgesellschaft gestärkt. 

In dem Seminar wird der wesentliche Inhalt des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes kompakt dargestellt, beginnend mit einem Überblick über den Anwendungsbereich und die relevanten menschenrechtlichen und umweltbezogenen Standards. Erläutert werden die einzelnen gesetzlichen Sorgfaltspflichten, die Vorgaben für ein Beschwerdeverfahren, Dokumentations- und Berichtspflichten, die zivilrechtliche Haftung, die Aufgaben und Befugnisse des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sowie die Ordnungswidrigkeitstatbestände. Es wird darauf eingegangen, welche dieser Pflichten auch für KMU als Lieferant oder Dienstleister relevant sind.

Zielgruppe

Das Gesetz betrifft mittelbar alle Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen in Deutschland anbieten wollen. Größere Unternehmen, auf die das Gesetz unmittelbar anwendbar ist und die bei Nichteinhaltung mit Bußgeldern rechnen müssen, sind gesetzlich verpflichtet von ihren Lieferanten vertragliche Zusicherungen in Bezug auf die Einhaltung der menschenrechtlichen Standards einzuholen. Aus diesem Grund müssen sich auch kleinere und mittlere Unternehmen mit dem Gesetz beschäftigen. Auf europäischer Ebene wird derzeit eine gesetzliche Regelung vorbereitet, die auch unmittelbar auf kleinere Unternehmen anwendbar sein wird. 

Referenten

Dr. Daniel Berg, Rechtsanwalt, RITTERSHAUS Rechtsanwälte Steuerberater PartmbB

Dr. Daniel F. Berg, Rechtsanwalt und Partner bei RITTERSHAUS, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, berät nationale und internationale Unternehmen in allen Belangen des allgemeinen Wirtschaftsrechts mit besonderem Schwerpunkt auf der Gestaltung grenzüberschreitender Verträge. Einen Schwerpunkt bildet die Beratung in Bezug auf das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, mit dem er sich seit Beginn des Gesetzgebungsverfahrens intensiv auch wissenschaftlich auseinandergesetzt hat. Er ist Mitherausgeber und Mitautor des Kommentars im Verlag C.H. Beck Berg/Kramme: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, 2023. 

Mit über 90 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten sowie Steuerberatern in München, Frankfurt/Main und Mannheim hat sich RITTERSHAUS auf die Beratung von international agierenden mittelständischen Unternehmen spezialisiert. RITTERSHAUS gehört zu den führenden Experten für Nachhaltigkeitsthemen im deutschen Recht. Als eine der ersten deutschen Wirtschaftskanzleien hat RITTERSHAUS bereits vor Jahren ein interdisziplinäres Team von Spezialisten im Gesellschaftsrecht/M&A, Bank-und Finanzierungsrecht, öffentlichen Recht & Regulierung, Energierecht, Immobilienrecht sowie Wettbewerbs-, Marken- und Äußerungsrecht aufgestellt, das über langjährige Erfahrung bei der Beratung von Environmental Social Governance (ESG)-Angelegenheiten verfügt. Unsere Expertise erstreckt sich über alle relevanten Industrien. Unser Spezialwissen im Nachhaltigkeitssektor macht uns zu nachgefragten Dozenten wissenschaftlicher Einrichtungen und Autoren von Fachpublikationen, die sich diesen neuen rechtlichen Fragestellungen eingehend widmen.

Registrierung

Sie können sich entweder einmalig für die Veranstaltung anmelden, indem Sie untenstehend das Ticket auswählen und auf "bestätigen" klicken

oder sich zuerst in unserem neuen System, dem BioM Community Network registrieren. Mit Ihrem Login können sie sich dann schneller und einfacher für weitere Veranstaltungen anmelden, aber auch Stellenanzeigen und Pressemitteilungen aufgeben und einiges mehr.

Teilnahmegebühr: 

80 Euro (+ MwSt) für Akademie, 130 Euro (+ MwSt) für Industrie

Nach Absenden des Formulars erhalten Sie innerhalb von 1-2 Werktagen eine elektronische Anmeldebestätigung. 


Alle Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie auch in unserer Agenda.

Organisation

Melanie Greitl, greitl@bio-m.org, Tel.: 089/899679-35

Login