Nachrichten

GNA Biosolutions wird Kooperationspartner von Boehringer Ingelheim

GNA Biosolutions und Boehringer Ingelheim vereinbaren Kooperation bei der Entwicklung veterinärmedizinischer Notfalldiagnostik.

GNA Biosolutions (Martinsried) und Boehringer Ingelheim haben heute bekannt gegeben, dass die Unternehmen eine Forschungskooperation eingegangen sind, die sich auf die Entwicklung eines schnellen afrikanischen Schweinepest-Diagnosetests (ASF) konzentriert. Dafür soll die tragbare molekulare Diagnostikplattform von GNA Biosolutions eingesetzt werden, um die weltweite Verbreitung dieser tödlichen Krankheit in den Griff zu bekommen.

Die Portable Plattform ist eine neue Ausgestaltung der GNA-Kerntechnologie des lokalen Heizens, bzw. Pulse Controlled Amplification. Die jetzt erfolgte extreme Vereinfachung und Verkleinerung der Instrumentation eröffnet über das bereits im Markt eingeführte erste Modell (Pharos V8) neue Möglichkeiten in Einsatzgebieten weltweit.


 „Gemeinsam mit GNA streben wir nach ganzheitlichen Lösungen für Tierärzte, Landwirte und die Lebensmittelindustrie. Die Einbindung der GNA-Plattform wird eine schnellere Entscheidungsfindung ermöglichen, basierend auf umfassenderen Diagnosedaten “, erklärte Rolf-Dieter Günther, Leiter der Abteilung Diagnostik und Überwachung der Tiergesundheit bei Boehringer Ingelheim.


ASF ist eine verheerende Virusinfektion bei Schweinen, die zu schweren klinischen Erkrankungen und hoher Mortalität führt. Die Krankheit kann nicht behandelt werden und derzeit sind keine wirksamen Impfstoffe verfügbar. ASF wirkt sich nicht auf Menschen aus. Derzeit ist unklar, wie weit sich ASF ausbreiten wird, was den Handel und die Versorgung mit Schweinen in vielen Ländern gefährdet. In den letzten Monaten wurden allein in China aufgrund von Ausbrüchen der ASF über 600.000 Schweine getötet.

„Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim, einem weltweit führenden Tiergesundheitsunternehmen. Diese Zusammenarbeit unterstreicht weiter die Rolle von GNA Biosolutions im sich schnell entwickelnden Gebiet der Diagnostik im Labor und erweitert die Anwendung unserer PCA-Technologie (Pulse Controlled Amplification) auf den Tierschutz “, sagte Dr. Ullerich, Mitbegründer und Geschäftsführer von GNA Biosolutions.

 Neben dem Einsatz im Bereich Tiergesundheit liegt der Schwerpunkt von GNA Biosolutions durchaus im Humanbereich, Dr. Ullerich erläuterte ergänzend: „Humane Infektionsdiagnostik ist weiterhin unser Fokus, in einem Förderprojekt sind wir beispielsweise aktiv im Feld Hospital Acquired Infections und Tuberkulose. Wir wollen unsere Technologie breit eingesetzt sehen, und setzen auf das besondere Potential für dezentralisierte und portable Molekulardiagnostik - weltweit.“

Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

 

Über GNA Biosolutions

GNA Biosolutions ist ein in Planegg-Martinsried ansässiges Unternehmen für Molekulartechnologie. Unsere bahnbrechende Technologie, Pulse Controlled Amplification (PCA), revolutioniert molekulare Tests, indem sie ultraschnelle Nukleinsäureamplifikation (PCR) mit intrinsischer Probenvorbereitung kombiniert, um leistungsstarke Lösungen für Labor, Vor-Ort-Anwendungen und Point of Care zu ermöglichen. Unsere Vision ist es, die Leistungsfähigkeit molekularer Tests von Probe zum Ergebnis für alle Anwender und überall zugänglich zu machen. Weitere Informationen finden sich unter: www.gna-bio.com.