Nachrichten

"Wir brauchen innovative Medikamente gegen COVID-19"

Prof. Clemens Wendtner, Chefarzt der Infektiologie der München Klinik Schwabing © Prof. Wendtner

Endet die Coronavirus-Pandemie mit der Zulassung eines Impfstoffes? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen Ärzten überhaupt zur Verfügung?

Prof. Clemens Wendtner, Chefarzt der Infektiologie der München Klinik Schwabing hat die ersten Coronapatienten in Deutschland behandelt. Doch er steht vor einem leeren Arzneischrank. Ein wirksames Medikament gegen COVID-19 gibt es noch nicht.


Mehr zum Thema

EY Biotech Report: COVID-19 lässt Finanzierungszahlen explodieren

Die Finan­zie­rung der Bio­tech­no­lo­gie-Un­ter­neh­men in Deutsch­land hat im Jahr des COVID-19-Aus­bruchs einen neuen Re­kord­wert…

Schluckimpfung gegen COVID-19?

Ein For­scher-Team an der Uni­ver­si­tät Würz­burg er­probt einen neu­ar­ti­gen An­satz für ein Vak­zin gegen das Co­ro­na­vi­rus – zum…

Vroni-Studie ermöglicht SARS-CoV-2-Antikörpertest bei Kindern

Die Vroni-Stu­die zur Früh­er­ken­nung von Fa­mi­li­ärer Hy­per­cho­les­te­ri­nämie bei Schul­kin­dern er­mög­licht nun auch die…

Leukocare kooperiert mit Malvern für bessere Verfügbarkeit von COVID-19 Impfstoff

Die Leu­ko­care AG aus Mar­tins­ried und Mal­vern Pana­ly­ti­cal Ltd wol­len ihre Ex­per­ti­sen bei der For­mu­lie­rung und…

Neues Pandemieforschungszentrum in Penzberg

In Penz­berg nahe Mün­chen soll ein neuer Cam­pus für In­fek­ti­ons-, Immun- und Pan­de­mie­for­schung ent­ste­hen. Die ge­plan­te neue…